Landschaftsparkprojekt Dreschschuppengelände - Tiefbauarbeiten schreiten voran

10.04.2017
In den vergangenen Tagen hat die Firma Häberle aus Besigheim mit den Tiefbauarbeiten rund um das Dreschschuppengelände begonnen. Die Flächen vom Dreschschuppen bis zur ehemaligen Viehwaage und auch teilweise im Bereich der unteren Besigheimer Straße werden im Rahmen des Landschaftsparkprojekts Dreschschuppengelände neu gestaltet. Das Auftragsvolumen liegt bei rund 110.000 €. Neben der bereits erfolgten Aufwertung des Dreschschuppens selbst, wird das Gelände neu modelliert und deutlich attraktiver gestaltet. Landschaft nicht nur schützen, sondern auch aufwerten und gestalten: Dies ist die Grundidee des "Landschaftsparks Region Stuttgart". Dabei heißt Landschaftspark nicht Gartenidylle, sondern attraktive, aufeinander abgestimmte Kulturlandschaft. Freiräume, Grünflächen, Wege, spezielle Attraktionen oder Bauwerke sollen so in Einstimmung gebracht und vernetzt werden, dass sich Einheimische und Gäste gerne in der Natur aufhalten. Von der Maßnahme in Hessigheim werden sowohl die örtlichen Vereine und Institutionen sowie die Einwohner Hessigheims als auch Gäste und Touristen profitieren. Das Projekt ist ein Ergebnis des Bürgerbeteiligungs-prozesses, der i.R. des Gemeindeentwicklungsplans Hessigheims durchgeführt wurde. Das Gesamtprojekt umfasst 350.000 €  und wird mit 150.000 € von der Region Stuttgart im Rahmen der Landschaftsparkprojekte finanziell gefördert.

Die Bewirtschafter der angrenzenden Gartengrundstücke und landwirtschaftlichen Flächen werden um Verständnis gebeten, wenn nicht zu jeder Zeit eine direkte Zufahrt zum Grundstück möglich ist.

Im Bild (v.l.n.r.): Siegfried Häberle, Bürgermeister Günther Pilz, Architekt Michael Eisele