Aus der Arbeit des Gemeinderats

18.12.2018
Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2019
Die Verwaltung brachte in der Sitzung den Haushaltsplan für 2019 ein. Hier die wesentlichen Eckdaten: Der Ergebnishaushalt enthält Erträge in Höhe von 5.402.000 € und Aufwendungen mit 5.171.200 €. Das ordentliche Ergebnis wird demnach 230.800 € betragen. Im Finanzhaushalt beträgt zunächst der Überschuss aus laufender Verwaltung 575.700 €. Abzuziehen sind jedoch die Kredittilgungen von 55.000 € und das Ergebnis der Investitionstätigkeit mit 427.600 €, so dass im Gemeindesäckel vorläufig mit einem Überschuss in Summe mit einem Überschuss von 93.100 € zu rechnen ist. Schwerpunkte der Investitionstätigkeit sind Gebäudeunterhaltungsmaßnahmen, die Modernisierung der Verwaltung, KiTa-Umgestaltungen und Instandhaltungen auf der Kläranlage sowie Tiefbaumaßnahmen. Die Beratungen werden voraussichtlich in der Sitzung am 17.01.2019 fortgesetzt.

Vergabe Straßensanierung Zufahrt TASV
Der Gemeinderat hat in der vergangenen Sitzung den Auftrag über die Straßensanierung der Zufahrt zum Sportplatz und der dazugehörigen Wasserleitungen in Höhe ca. 74.000 € an die Firma Lutz Krieg GmbH aus Möglingen vergeben. Das Angebot war unter den auf die Ausschreibungen hin abgegebenen das preisgünstigste.

Organisationsstruktur und Kooperation zum Glasfaserumbau in der Region Stuttgart
Der Gemeinderat hat sich nach intensiver Beratung in der vergangenen Sitzung dafür entschieden, einem Zweckverband beizutreten, der sich im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung dieses Zweckverbands über eine GmbH mit der Telekom dafür einsetzt, die Region mittelfristig flächendeckend mit schnellem Internet zu versorgen.

An die öffentliche Gemeinderatssitzung schloss sich eine nichtöffentliche Beratung des Gremiums an.