Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 20.05.2021

26.05.2021

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung vom 20.05.2021

Jahresabschluss und Beteiligungsbericht 2020

Der Jahresabschluss und Beteiligungsbericht 2020 wurden dem Gemeinderat zum Feststellungsbeschluss vorgelegt. In der Gesamtheit ist man mit den Ergebnissen zufrieden. Der Gemeinderat spricht seinen Dank insbesondere Kämmerer Ralph Schneider aus.

Neue Leuchtmittel für den Hof der Felsengartenschule und dem Zugang zur Angelgasse

Für mehr Sicherheit sollen in naher Zukunft neue Leuchten im Hof der Felsengartenschule sorgen. Auch der Treppenaufgang zur KiTa Angelgasse erhält erstmalig eine fest installierte Beleuchtung.

Eine neue Schautafel für Hessigheim

Was lange währt, wird endlich gut. Die Gemeinde Hessigheim bekommt zeitnah wieder eine Schautafel für die aktuellen Informationen der Gemeinde. Diese wird zwischen dem Treppenaufgang des Rathauses und der Parkverbotstafel auf dem Rathausvorplatz aufgestellt.

Vereinsförderung 2021

Auch dieses Jahr erhalten die Vereine eine Förderung, die pauschal nach Anzahl der Mitglieder verteilt wird. Rund 500 € verleiben für die Förderung von Projekten des Musikvereins Hessigheim und HHC Hessigheim. Weitere Fördermittel i. H. v. 2.000 € werden für musikschulähnliche Angebote zur Verfügung gestellt und gleichmäßig nach Anzahl der teilnehmenden Kinder verteilt.

Vorbereitung Bundestagswahl 2021

Am 26.09.2021 findet die Wahl zum 20. Bundestag mit. Die Wahlzeit dauert von 8 bis 18 Uhr. Es werden erneut zwei Wahlbezirke sowie zwei Briefwahlvorstände gebildet. Die Gemeindeverwaltung bedankt sich bereits für alle bisher eingegangenen Rückmeldungen.

Vier Baugesuche im Gemeinderat

Der Gemeinderat hat sowohl dem Baugesuch Balkonanbau, Ahornstraße 9, und der Bauvoranfrage der Nutzungsänderung zum Café, Besigheimer Str. 74, zugestimmt. Des Weiteren wurde der Tagesordnungspunkt Abbruch/ Neubau Wohnhaus, Besigheimer Str. 24, bis zur nächsten Sitzung vertagt. Der Bauvoranfrage zum Neubau eines 2-Familien-Wohnhauses als Doppelhaushälfte, Lerchenstr. 24, wurde das gemeindliche Einvernehmen versagt.