Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung am 22.04.2021

26.04.2021

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung 22.04.2021

Verpflichtung Annette Straub als neues Mitglied des Gemeinderats

Frau Annette Straub wurde von Bürgermeister Günther Pilz getreu der Verpflichtungsformel als neues Mitglied des Gemeinderats verpflichtet. Das Gremium sowie die Zuschauer haben die neue Gemeinderätin herzlich begrüßt.

Besetzung eines Vertreters für die Verbandsversammlung des Zweckverbands Industriegebiet Besigheim

Das Gremium wählte Gemeinderat Michael Schunk zum neuen Vertreter. Gemeinderat Bernd Schaaf bleibt Stellvertreter des Vertreters.

Vergabe der Technischen Ausrüstung zur Erneuerung der Phosphatfällmittelstation

Bei der Technischen Ausrüstung handelt es sich um den eigentlichen Lagerbehälter für das Phosphat, die Dosieranlage, den Steuerschrank und die Abtankstation mit Verbindungsleitungen. Die Vergabe der Arbeiten erfolgt an die Firma Likusta Umwelttechnik GmbH aus Lich.

Weitere Digitalisierung der Felsengartenschule

Ausbau des WLAN-Netzwerks und weitere iPads für den Schulunterricht. Die digitalen Endgeräte stellen eine motivierende Ergänzung des Unterrichts dar und gestalten sich als sehr komfortabel. Das Ziel, jedes Klassenzimmer in einen Computerraum durch entsprechende Maßnahmen zu verwandeln, wird weiter unterstützt.

Vereinszuschuss DRK-Ortsverein Besigheim

Der Ortsverein möchte eine „Helfer vor Ort“-Gruppe ins Leben rufen, die das therapiefreie Intervall bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verkürzen soll. Bei der Erstbeschaffung von Einsatzrucksäcken für insgesamt 7 Helfer beteiligt sich die Gemeinde Hessigheim mit einem Beitrag in Höhe von 630 € und unterstützt damit das Projekt.

Baugesuch genehmigt

Der Gemeinderat hat dem Neubau eines Wohnhauses, Alemannenweg 10, Flst. 5446, das gemeindliche Einvernehmen unter den Voraussetzungen erteilt, dass die Bestimmungen hinsichtlich der Stützmauern und Einfriedungen einzuhalten sind und die GRZ auf die im Bebauungsplan zulässige Höchstgrenze von 0,4 zu reduzieren ist. Diese Ausnahme ist durch entsprechende Ausgleichsmaßnahmen zu kompensieren.

Sonstiges

Des Weiteren wurden die nichtöffentlichen Beschlüsse der Sitzung vom 25.03.2021 bekanntgegeben, die Bürger über den Ölaustritt und die derzeitige Situation im Alten Rathaus informiert und ein Standort für eine Anschlagstafel vor dem Rathaus festgelegt.