Alarmübung:

27.05.2019
Im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit wurden die Feuerwehren aus Hessigheim, Mundelsheim und Besigheim mit insgesamt neun Fahrzeugen zu einer Großübung an die Felsengartenkellerei nach Hessigheim alarmiert.

Übungsannahme war ein Brand im Neubau des Flaschenlagers. Aufgrund der starken Rauchentwicklung waren mehrere Angestellte der Spätschicht im Gebäude vermisst.
Mit insgesamt 16 Atemschutzgeräteträgern wurde das großräumige Kellereigebäude nach den vermissten Personen abgesucht. Während im Inneren des Gebäudes die Personenrettung Vorrang hatte, wurde von außen mit Hilfe der Besigheimer Drehleiter ein massiver Löschangriff durchgeführt.

Neben den zahlreich erschienenen Zuschauern waren auch Bürgermeister Günther Pilz, Vorstandsvorsitzender Dr. Götz Reustle sowie die Kommandanten der beteiligten Wehren, Jochen Feyerabend und Thomas Giepen, als fachkundige Übungsbeobachter vor Ort.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung bedankte sich Kommandant Klaus Haug bei den rund 50 angerückten Einsatzkräften für die gute nachbarschaftliche Zusammenarbeit.

Ein besonderes Dankeschön gilt den drei Mitgliedern der Jugendfeuerwehr:
Sie waren mutig und hatten sich als "vermisste Angestellte" suchen und retten lassen.

Weitere Bilder finden Sie rechts in der Bildergalerie...