01.02.2024

Bürgerempfang 2024

Bürgerempfang 2024
Bild vergrößern
Bürgerempfang 2024

In diesem Jahr durfte Bürgermeister Günther Pilz rund 150 Bürgerinnen und Bürger beim Neujahresempfang in der Gemeindehalle begrüßen. Nach der musikalischen Eröffnung vom Musikverein startete Bürgermeister Günther Pilz mit dem Rückblick auf das vergangene Jahr 2023.

Im letzten Jahr wurde Hessigheim auch wieder vor verschiedene Herausforderungen gestellt. Dabei wurde erneut deutlich, dass Hessigheim sich durch Solidarität auszeichnet.

2023 wurden verschiedene Projekte in Angriff genommen und umgesetzt. Sei es der Beitritt zum Gewerbe- und Innovationspark Mundelsheim (GIM), der Ausbau der Kreisstraße, der Start des Glasfaserausbaus, die Sanierung der Gemeindehalle, der Anbau des Kindergartens „Trollingerstraße“, der Tante-M Laden, die Erneuerung der Grillstelle sowie die Errichtung von öffentlichen Toiletten, aber auch die öffentlichen Parkplätze an der Felsengartenkellerei.

Nicht nur das, die Gemeinde Hessigheim erhielt die Auszeichnung „Weinsüden Weinort“ durch das Land Baden-Württemberg. Diese Auszeichnung sei eine Anerkennung der Weintradition und würde dazu beitragen, dass die Gemeinde als Weinregion weiter gestärkt werde, so Bürgermeister Pilz.

Ein bedeutungsvoller Schritt 2023 war der Beitritt zum Zweckverband Gewerbe- und Innovationspark Mundelsheim (GIM). Dieses gemeinsame Industriegebiet soll eine Bereitstellung einer Fläche für großflächige und innovative Industrievorhaben werden. Das Industriegebiet soll in erster Linie für Zukunftstechnologien bereitstehen. Es ist ein großer Schritt für die wirtschaftliche Entwicklung im mittleren Neckartal sowie in der gesamten Region Stuttgart.

Der Anbau des Kindergartens „Trollingerstraße“ wurde 2023 fertiggestellt. Eine Investition für die Zukunft der Kleinsten in der Gemeinde.

Bürgermeister Günther Pilz lobte den Gemeinderat für die richtigen Entscheidungen im vergangenen Jahr.

Ein herzliches Dankeschön ging auch in diesem Jahr wieder an die Blutspender. Im Namen der Gemeinde bedankte sich der Bürgermeister für den selbstlosen Einsatz und die Gesundheit anderer sowie deren Pflichtgefühl und Verantwortungsbewusstsein. Ilse Haiber, Oliver Guthke, Oliver Haiber und Bernd Schaaf erhielten eine Auszeichnung des deutschen roten Kreuzes für Ihre 50 Blutspenden. Dieter Eisele wurde für 100 Blutspenden geehrt.

 „Bürgerschaftliches Engagement wird in Hessigheim wahrlich großgeschrieben“ und dafür bedanke sich Bürgermeister Günther Pilz bei allen Personen, die sich in besonderem Maße in Hessigheim engagiert und eingesetzt haben. Neben dem Äußern von Wünschen sei es auch ebenso wichtig selber anzupacken.

Ein herzlicher Dank ging an den Kindergarten „Trollingerstraße“. Der Kindergarten hatte im Mai 2023 eine Müllsammelaktion gestartet. Hierfür wurden Frau König sowie Frau Kleiser-Winterhalder geehrt. Die Kinder kamen auch nicht zu kurz. Sie haben ebenso eine Kleinigkeit erhalten.

Der NABU hat im Februar die jährliche Flurputzaktion durchgeführt und dabei einen maßgeblichen Beitrag zur Sauberkeit der Umwelt beigetragen. Im Namen des NABU wurden Jörg Müller sowie Markus Haiber geehrt.

Einen weiteren besonderen Dank richtete der Bürgermeister an die Herren Marcel Eisele, Markus Brosz und Marc Müller. Herr Eisele und Herr Brosz hatten einen Holzpavillon für den Naturkindergarten errichtet. Dies sei eine große Bereicherung für den Naturkindergarten, so Bürgermeister Pilz. Durch Unterstützung von Herrn Müller und den Eltern und Kindern des Naturkindergartens wurden fünf Jungbäume und einige Sträucher gepflanzt.

Eine weitere Bereicherung für die Gemeinde Hessigheim ist die Boccia-Bahn am Dreschschuppengelände. Stellvertretend für die Projektgruppen B und C wurden Frau Doris Anger und Herr Herbert Eisele geehrt. Bürgermeister Günther Pilz bedankte sich aber auch bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, ohne die die Umsetzung dieses Projektes nicht möglich gewesen wäre.

Neben der Boccia-Bahn fand im letzten Jahr auch die Schaukelwippe ihren Platz auf dem Dreschschuppengelände. Die Elterninitiative hat die Wippe gespendet und sich um die Umsetzung gekümmert. Dieser besondere Dank ging an die Elterninitiative, stellvertretend an Ines Wunsch.

Bürgermeister Günther Pilz bedankte sich ebenso bei der Projektgruppe A „Natur nah dran“. Durch die Projektgruppe und die ehrenamtlichen Helfer wurden im vergangen Jahr 800 Stauden, 1200 Blumenzwiebeln, 15 t Steine, 2 Bäume sowie ca. 1300 m² Wiesenmischungen gepflanzt. Für die Projektgruppe wurden Herr Marc Müller und Frau Dagmar Eisele geehrt.

Ein besonderer Dank geht an Herr Marc Müller der im vergangenen Jahr an mehreren maßgeblichen Projekten beteiligt war. Herr Marc Müller und Herr Sven Blankenhorn haben zwei Spieltische an der Schule für die Kinder einbetoniert. Die Spieltische wurden von der Elterninitiative und dem Förderverein Mach!Mit gesponsert.

Frau Manal erbrachte eine andere Art des Bürgerschaftlichen Engagement. Sie gründete vor 10 Jahren die Trauergruppe und leitete diese. Bürgermeister Pilz bedankte sich recht herzlich für Ihre Arbeit und Ihr Engagement.

Zuletzt ehrte Herr Bürgermeister Günther Pilz den Förderverein für das gesunde Frühstück an der Schule. Auf Wunsch des Fördervereins erhielten Sie einen Zuschuss für Sitzmöglichkeiten im grünen Klassenzimmer.

Bürgermeister Günther Pilz wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein erfülltes gutes neues Jahr 2024. Alle waren noch herzlich zu einem Glas Sekt eingeladen.